"Little Britain" ist vorerst geschlossen um es langfristig zu erhalten

Liebe Freunde und Unterstützer von Little Britain,

 

es ist richtig, dass wir am Wochenende Figuren, Blumen und weitere Objekte von Little Britain entfernt haben. Wir haben dies getan, um den Fortbestand von Little Britain langfristig sichern zu können. Landrat Hallerbach hat in zahlreichen Gesprächen mit der Presse erklärt, dass es auf beiden Seiten in der letzten Zeit zu vielen Missverständnissen gekommen wäre. Die Ortsbürgermeisterin Adenauer hat von uns ein Zeichen eingefordert, dass wir zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Ortgemeinde bereit sind.

Mit der – hoffentlich – vorübergehenden Schließung von Little Britain kommen wir dem nach. In der Presseerklärung des Landrats hätte ich mir ganz sicher eine andere Wortwahl gewünscht, als dass „Little Britain“ und damit meine Bemühungen komplett der „Illegalität“ bezichtigt werden.

Doch natürlich müssen Überschriften die Dinge auch zuspitzen. Wenn wir denn auf einem guten Weg sind, Little Britain langfristig zu erhalten, dann soll mir auch diese Zuspitzung recht sein.

Wir befinden uns in weiteren – wie wir hoffen – guten Gesprächen mit der Gemeinde und den verantwortlichen Stellen. Ich bitte deshalb um Verständnis, dass die weitere Entwicklung nun ein wenig Zeit braucht, bevor wir konkrete Perspektiven aufzeigen können.

Ohne Ihre Unterstützung würde ich nicht die Energie aufbringen können den Weg zu gehen, der jetzt vor uns liegt. Deshalb möchte ich Ihnen ein weiteres Mal ganz herzlich danken!

 Little Britain ist also vorerst geschlossen und die Queen und Robin Hood befinden sich hinter verschlossenen Gittern. Der Weg ins Kasbachtal steht den Spaziergängern selbstverständlich weiterhin offen.

Kommentare

Wir haben noch im August 2018 "Little Britain" besucht und waren angenehm überrascht. Warum nun die örtlichen und regionalen Behörden Ihnen jedwede Schwierigkeiten bereiten, ist auch uns als Urlaubsbesucher undurchschaubar. Aber wir hoffen, dass letztlich alles wieder in Ordnung kommt.

Familie Holl aus 79639 Grenzach-Wyhlen (Südlichste Gemeinde in BW)

Wir finden es sehr schade, das little britain geschlossen ist. Wir hatten uns schon darauf gefreut unserer aus London kommende Schwiegertochter mit einem Besuch in little britain zu überraschen.
Zumal wir gerne in England bei unserem Sohn und seiner Familie zu Besuch sind und dort einiges mehr über England erfahren. Wir sind die Herausgeber des Siebengebirgsboten und sind gerne bereit für sie entsprechende PR-Artikel zu veröffentlichen.
In der Hoffnung das little britain bald wieder offen ist grüßen wir herzlich
Elmar und Heidi Heimbach

Ich finde es beschämend das so eine Sehenswürdigkeit die Herr Blackburn zur Verfügung stellt nicht geduldet wird,es präsentiert Kretzhaus und das Käsbachtal wunderschön!Ich hoffe die Gemeinde wird einlenken und dich besonnen.

Hallo Gary, mit Erschrecken habe ich eben gelesen das Sie Ihren Park abbauen mussten. Ich finde das einmal mehr typisch deutsch und von Seiten der lokalen Politik einfach nur noch lächerlich. Ich habe mich jedes Mal gefreut wenn es bei den Steel Buddies Neuigkeiten von Ihnen und Ihrem Panzer gab. War immer sehr unterhaltsam. Sie sind ein super Typ, lassen Sie sich von den Kritikern und Bürokraten nicht unterkriegen! Ich drücke die Daumen das wir in naher Zukunft positive Nachrichten hören werden. Alles Gute für die Zukunft!

Neuen Kommentar schreiben

Diese Frage ist für das Testen, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und nicht, um automatisierte Spam-Einreichungen zu verhindern.