Die Natur kehrt zurück

Geht es Ihnen auch so, dass der Gesang der Vögel in diesen Tagen lauter und voller klingt? Am Himmel fehlen die Kondensstreifen der Flugzeuge und statt der lärmenden Autobahn hören Sie den Klang der Natur. Auf Spaziergängen im Wald nehmen Sie das Leben der Tiere und Pflanzen dort viel unmittelbarer wahr.

Dazu gehören leider auch die vielen Bäume, die die Hitzeperioden der letzten Sommer nicht überstanden haben. Bäume, die noch die aktuellen Stürme überlebt hatten aber seitdem vereinzelt stehen, sind schutzlos den Sonnenstrahlen ausgeliefert. Sonnenbrand ist die Folge. Auch diese Bäume werden gefällt werden müssen. Allen Prognosen nach wird 2020 ein ebenso heißes und trockenes Jahr werden.

Nach dem völligen Shutdown werden vielerorts am Montag die ersten Geschäfte wieder öffnen. Es wird aber noch lange dauern, bis der Alltag – wie wir ihn vor Corona kannten – wieder zurückkehrt.

Dies bietet auch aber eine wertvolle Chance, dass wir uns zurückbesinnen auf die Dinge, die unser Leben wirklich lebenswert machen. Und dass wir mehr Verantwortung übernehmen, für uns selbst und unsere Umwelt.

Profitgier und Verantwortungslosigkeit bedrohen das Überleben der Regenwälder weltweit. Dass die globale Erderwärmung aktuell aus den Schlagzeilen geraten ist, bedeutet nicht etwa, dass unser Engagement nicht mehr notwendig ist. Im Gegenteil: Jetzt ist die Chance, die Natur in ihrer Vielfalt mit unseren Kindern gemeinsam neu zu entdecken, um sie langfristig zu bewahren.  

Gerne unterstützen wir Sie in Ihrem Wunsch, Ihren Garten oder Ihre Grünflächenanlagen auf die klimatischen Anforderrungen der Zukunft auszurichten. Wir entlasten Ihre Bäume durch eine professionelle Kronenpflege und stärken die Widerstandskräfte durch das Einbringen von wertvollen Mineralien und hochwirksamen Pilzsporen in das Erdreich, die den Baum durch Symbiose langfristig stärken.

Sollten Bäume gefällt werden müssen, dann sind wir Ihr Partner und Ratgeber in der Auswahl einer ökologischen und klimasicheren Neubepflanzung, an der Sie und Ihre Lieben sich in den kommenden Jahren und Jahrzehnten erfreuen können.

Jeder von uns kennt einen Corona-Betroffenen im Bekanntenkreis, in der Familie oder ist selbst von den Auswirkungen von Covid-19 betroffen. Wir haben in den letzten Wochen gelernt, mehr als je zuvor aufeinander Rücksicht zu nehmen. Wir bestehen nicht länger darauf, dass wir grundsätzlich Vorfahrt haben. Stattdessen winken wir auf dem Parkplatz und im Supermarkt den ein oder anderen vor uns ein und stehen gemeinsam geduldig in der Schlange – mit Abstand und mit Anstand.

Ich würde mir sehr wünschen, dass wir uns ein wenig von dieser Rücksichtnahme auch in der Zeit nach Corona erhalten könnten. Und dass wir uns auch an den Gesang der Vögel und den Klang des Waldes erinnern werden, als die Autobahnen leer und der Himmel frei von Fluglärm war…

Neuen Kommentar schreiben

Diese Frage ist für das Testen, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und nicht, um automatisierte Spam-Einreichungen zu verhindern.